1. Startseite
  2. /
  3. Nachrichten
  4. /
  5. DLF-Partner berichtet beim Online-Event für deutsche Hi-Tech-Unternehmen
9. Juni 2021

DLF-Partner berichtet beim Online-Event für deutsche Hi-Tech-Unternehmen

Vom 14. bis 18. Juni 2021 findet eine digitale Geschäftsanbahnungsreise in die Ukraine für deutsche Anbieter von innovativen Technologien und Produkten für die Industrie 4.0 statt. Das Online-Event wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert. Veranstalter: Beratungsunternehmen DREBERIS («Dresdner Beratung für Internationale Strategien»).

Hauptziel dieser Veranstaltung ist die Herstellung von Geschäftskontakten mit ukrainischen Unternehmen aus der gleichen Branche, sowie ukrainischen Organisationen und Behörden. Dazu bietet der Programmentwurf viele Online-Berichte und Präsentationen sowie Möglichkeiten zur Durchführung von Treffen zwischen einzelnen Teilnehmern in unterschiedlichen Formaten.

Einer der Sprecher der Veranstaltung ist Igor Dykunskyy, Partner von DLF Rechtsanwälte. Im Mittelpunkt seines Redebeitrags stehen rechtliche Aspekte des Markteintritts in die Ukraine. Er berichtet auch über wesentliche Investitionsperspektiven für die ukrainische Wirtschaft und präsentiert Beispiele von erfolgreich umgesetzten Hi-Tech-Investitionsprojekten.

Die anderen Teilnehmer sind u.a.: Sara Galander, Abteilung Osteuropa (ohne EU), Zentralasien, Südkaukasus / Bundesministerium für Wirtschaft und Energie; Fabian Nemitz, Wirtschaftsexperte für die Ukraine und Korrespondent, GTAI; Volodymyr Panchenko, Föderation der Arbeitgeber der Ukraine, Leiter der Agentur für Entwicklung von Dnipro; Alexandre Yurchak, Geschäftsführer, Verband der Industrieautomationsunternehmen der Ukraine; Volodymyr Sachenko, Verband der Maschinenbauer und Arbeitgeber der Ukraine „Ukrmashbud“; Benjamin Klinger, Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit.

In den ersten zwei Tagen (am 14. und 15. Juni) bilden folgende Themen den Schwerpunkt der Diskussion: allgemeine Wirtschaftslage der Ukraine und ihre Investitionsmöglichkeiten, reale Erfahrungen deutscher Unternehmen auf dem ukrainischen Markt und Zusammenarbeit mit ihren ukrainischen Partnern sowie Status-Quo der ukrainischen Hi-Tech-Industrie und Umsetzung von inländischen Innovationsprojekten. In den drei darauffolgenden Tagen (am 16.-18. Juni) kommt es vor allem zur Gestaltung von Treffen und Verhandlungen zwischen deutschen und ukrainischen Unternehmen in unterschiedlichen Formaten.

Nach jeder Session gibt es die Möglichkeit, Fragen zu stellen und Meinungen zu äußern.

Die digitale Geschäftsanbahnungsreise startet am 14. Juni 2021 um 10:00 nach Kiewer Zeit (um 09:00 nach Berliner Zeit). Arbeitssprachen: Deutsch, English (je nach den Programm-Sessions).

Zum Veranstaltungsprogramm
Zoom-Link
Alle Nachrichten