15. Mai 2017

DLF Rechtsanwälte haben das Ukrainische Nahost-Business-Forum in Kuwait mitorganisiert

Am 25-26. April, haben DLF Rechtsanwälte und Ukrainian Middle East Concord Company das Ukrainische Nahost-Business-Forum in Kuwait-Stadt, Kuwait mitorganisiert. Das Business-Forum wurde unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Handel und Industrie des Staates Kuwait und der Botschaft der Ukraine im Staat Kuwait mit dem Ziel, starke Geschäftsbeziehungen zwischen den Golfstaaten und der Ukraine aufzubauen sowie die Investitionen und die Ausfuhr von Waren zu fördern, abgehalten.

Das war die erste Veranstaltung von solcher Größenordnung, die zum Ziel hatte, die ukrainischen Exporteure und Investoren aus den Golfstaaten zusammenzubringen. Dabei, dass am Forum rund 200 Vertreter von Unternehmen aus Saudi-Arabien, den VAE, Kuwait, Katar, Bahrain und Oman teilgenommen haben, ist ein großes Interesse von Investoren in der Region an der Ukraine zu verzeichnen.

Wie erwartet, wollen die Unternehmen aus den Golfstaaten vor allem in die Landwirtschaft, Informationstechnologie, Bau und Handel investieren. Im Interessenbereich der Investoren sind auch Immobilienkauf, Gründung von Unternehmen und Geschäftstätigkeit in der Ukraine, Umsetzung von Infrastrukturprojekten in Kuwait und anderen Golfstaaten. Zu anderen Branchen, die ein großes Investitionspotential aufweisen, gehören Tourismus, Erholungstourismus, Gesundheitswesen, Bildung usw.

Das große Interesse der Investoren an der Ausfuhr von Lebensmitteln, einschließlich Huhn, Rindfleisch, Milchprodukte, Obst und Gemüse, Honig, Nüsse usw., hat die Organisation eines weiteren Expo-Forums mit Schwerpunkt auf Lebensmittelindustrie, das in Kuwait im Oktober stattfinden wird, ausgelöst.

Zu den Sprechern des ukrainischen Nahost-Business-Forums gehörten S. E. Volodymyr Tolkach, der außerordentliche und bevollmächtigte Botschafter der Ukraine im Staat Kuwait, ein Vertreter des Ministeriums für Handel und Industrie des Staates Kuwait und Oleksandr Danyleiko, Leiter der Abteilung für wirtschaftliche Zusammenarbeit, Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der Ukraine, stellvertretender Leiter des Rates der Exporteure und Investoren beim Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der Ukraine.

Die Juristen der DLF Rechtsanwälte haben einen kurzen Überblick über die attraktivsten Branchen der ukrainischen Wirtschaft in Bezug auf ausländische Investitionen sowie über die wichtigsten Aspekte des Eintritts in den ukrainischen Markt und der Minimierung von Risiken, der Geschäftstätigkeit in der Ukraine und des Schutzes von ausländischen Investitionen gegeben.

Darüber hinaus haben die Experten der DLF Rechtsanwälte in Zusammenwirkung mit den arabischen Partnern im Rahmen des Forums die Arabisch-Englische Ausgabe des Ukraine: Investment Guide vorbereitet.

Im Programm des Forums war ein Tag für Vernetzung vorgesehen, an welchem die Teilnehmer ihre Produkte und / oder Dienstleistungen präsentieren, B2B-Treffen mit potenziellen Partnern vereinbaren sowie Geschäftskontakte knüpfen konnten.

Das Forum hat es bewiesen, dass die Ukraine zu einem zunehmend attraktiven Investitionsziel wird.

Allerdings ist der Mangel an Informationen über die Ukraine eines der größten Hindernisse.
„Das Business-Forum zeigte, wie groß das Interesse der lokalen arabischen Geschäftsleute am Aufbau der Geschäftsbeziehungen mit ukrainischen Unternehmen und der Ukraine im Ganzen ist. Es ist kein Geheimnis, dass die Ukraine für viele von ihnen nach wie vor einigermaßen eine „Terra incognita“ ist. So müssen wir vor allem im Informationsbereich arbeiten und ukrainische Unternehmen haben sich professionell mit ihrer Geschäftspräsentation zu beschäftigen. Andererseits ist das Potenzial der Zusammenarbeit mit den Golfstaaten schwer zu überschätzen, vor allem für ukrainische Lebensmittelunternehmen, landwirtschaftliche Produzenten, ІТ- und Bauunternehmen“, merkte Igor Dykunskyy, LL.M., Managing Partner der DLF-Rechtsanwälten an.

S. E. Volodymyr Tolkach wies darauf hin, dass im Vergleich zu anderen ähnlichen Veranstaltungen in Kuwait das ukrainische Nahost-Business-Forum ein viel breiteres Medienecho hervorrief. Das Forum hat die Aufmerksamkeit der Investoren nicht nur auf die traditionell beliebten Branchen wie Lebensmittelindustrie, Tourismus, Leichtindustrie gelenkt, sondern auch das Potenzial von neuen Branchen gezeigt, z. B. Rosenkränze und Schmucksachen aus Bernstein, Bernsteinverarbeitung. Der außerordentliche und bevollmächtigte Botschafter der Ukraine im Staat Kuwait hat auch erwähnt, dass die Organisation von branchenspezifischen Foren in der nächsten Zukunft zur Förderung der Handelskooperation zwischen der Ukraine und den Golfstaaten beitragen könnte.

Oleksandr Danyleiko stellte fest: „Um das Investitions- und Geschäftsklima in der Ukraine zu verbessern, wendet die ukrainische Regierung eine komplexe Vorgehensweise an: Wir haben das Geschäftsklima verbessert, eine Reihe von Regelungen, die die Tätigkeit ausländischer Investoren beeinträchtigten und die Investitionen zurückhielten, aufgehoben, Roadmaps erarbeitet usw., was es der Ukraine ermöglichte, im „Doing Business“-Rating auf einen viel höheren Platz zu kommen. Wenn Sie beabsichtigen, eine Geschäftstätigkeit in der Ukraine auszuüben, steht Ihnen das kürzlich gegründete Investitionsförderungsbüro zur Verfügung, das alle notwendigen Informationen bereitstellen wird. Die ukrainische Wirtschaft weist positive Zeichen auf, was bedeutet, dass jetzt die richtige Zeit dafür ist, um neue Investitionsmöglichkeiten zu betrachten und Projekte in der Ukraine umzusetzen.“

Alle Nachrichten