3. März 2016

Geldbuße des Kartellamtes der Ukraine für betrügerische Information

Gemäß der Entscheidung des Kartellamtes der Ukraine vom 16. Februar 2016 wurde dem „Starokonstantinovsky Molokozavod“ (Milchfabrik) eine Geldbuße in Höhe von UAH 790 311,- für die Verletzung der Gesetzgebung des wirtschaftlichen Wettbewerbs (Kartellrecht) wegen der Verbreitung von betrügerischer Information über die Zugehörigkeit der Butter, die von diesem Unternehmen produziert wird, zu der Klasse der bäuerlichen Süßrahmbutter auferlegt.

Bei dem Kartellamt wurde angemerkt, dass die Hinzufügung von Pflanzenfett bei der Produktion der Butter durch das Unternehmen gemäß deren Charakteristik ein anderes nicht auf Milch basierendes Lebensmittelprodukt ergeben hat, die Produktionskosten der Ware verbilligt hat und unrechtmäßige Vorteile im Wettbewerb um einen zusätzlichen unrechtmäßigen Gewinn von dem Absatz des Produktes erlaubt hat.

Das oben genannte Unternehmen hat die bäuerliche Süßrahmbutter produziert, indem es ihr Pflanzenfette hinzugefügt hat. So wurden im Verlaufe der Jahre 2012-2014, nach den Ergebnissen der Nachforschungen, die durch die staatlichen Unternehmen für die Standardisierung, Metrologie und die Zertifizierung durchgeführt worden sind, in der Butter des Typs bäuerliche Süßrahmbutter der Produktion „Starokonstantinovsky Molokozavod“ nicht nur einmal Pflanzenfette gefunden.

Durch diese Maßnahmen hat das Unternehmen die Käufer getäuscht – einige Jahre lang hat das Unternehmen in die Butter Pflanzenfette hinzugefügt, und es hat sie unter dem Typ bäuerliche Süßrahmbutter vertrieben.

Alle Nachrichten